Kindertagesstätte Regenbogen: Gemeinde Altlußheim

Direktzum Inhalt springen, zur Suchseite, zum Inhaltsverzeichnis, zur Barrierefreiheitserklärung, eine Barriere melden,

Aktuelles Betreuungsangebot

  • 2 Gruppen mit Ganztagsbetreuung (9,25 Stunden/Tag) und/oder verlängerten Öffnungszeiten (6,85 Stunden/Tag) für Kinder ab 3 Jahre bis Schuleintritt (max. je 25 Kinder)
  • 3 Gruppen mit verlängerten Öffnungszeiten (6,85 Stunden/Tag) für Kinder ab 3 Jahre bis Schuleintritt (max. je 25 Kinder)

Betreuungsangebot - Außenstelle Hebelstraße

  • 1 Krippengruppe mit Ganztagsbetreuung (9,25 Stunden/Tag) für Kleinkinder ab 1 Jahr bis Eintritt Kindergarten (max. je 10 Kinder)
  • 1 Krippengruppe mit verlängerten Öffnungszeiten (6,85 Stunden/Tag) für Kleinkinder ab 1 Jahr bis Eintritt Kindergarten (max. je 10 Kinder)
  • 1 Betreute Spielgruppe (10 Stunden/Woche an 3 Vormittagen) für Kleinkinder ab 1 Jahr bis Eintritt Kindergarten (max. je 10 Kinder)

Neues aus der KiTa

Handballtraining der „Altlußheimer Lions“

Nachdem sich die Löwengruppe des Kindergartens Regenbogen schon seit Beginn der Handball-Europameisterschaft in Deutschland mit diesem Thema auseinandergesetzt hat, musste nun auch unbedingt ein praktischer Teil erfolgen.

Doch zunächst einmal erstellten wir ein Plakat mit den wichtigsten Terminen, Eigenschaften und auch Regeln dieser Sportart, welche uns bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht sehr bekannt waren.

Was sofort einen bleibenden Eindruck hinterließ, war die Tatsache, dass bei einem Pfiff des Schiedsrichters der Ball sofort liegen bleiben muss – ohne Diskussion. Und dies funktionierte zur Verwunderung aller auch noch sehr gut! Einige waren sich einig, dass diese Regel doch auch bei anderen Sportarten (?) sehr wertvoll wäre.

Und so verfolgten wir Spiel für Spiel und hielten mit den aktuellsten Aushängen sämtliche „Fans“ auf dem Laufenden. Natürlich durfte die praktische Einheit nicht fehlen und so wurde einstimmig beschlossen, dass wir in der Rheinfrankenhalle mal trainieren wie die „richtigen Handballer“. Also machten wir uns mit dem ausgeliehenen Equipment bestehend aus ganz vielen Bällen, Hütchen, Trikots usw. an einem Mittwochvormittag auf den Weg in die Halle. Gleich nach dem Aufwärmprogramm wurde es sowohl den Löwenkindern als auch den drei Trainerinnen ganz schön heiß und nach einigen Passübungen stand nun der Torwurf auf dem Programm. Und das war gar nicht so einfach wie gedacht! Trotzdem meisterten wir auch dies mit Bravour und spätestens jetzt war klar – Handball ist eine tolle Sportart! Und bei der nächsten WM oder EM werden wir garantiert wieder mitfiebern und dabei sein!

Besuch der Polizei im Kindergarten - "Will ich über die Straße gehen....."

Letzte Woche waren zwei Verkehrspolizisten in der Kita Regenbogen, um unsere Vorschüler „die cleveren Tintenfische“ zu besuchen und ihnen wichtige Verkehrsregeln beizubringen. Gleich zu Beginn wurden die Kinder mit der Frage „Was sind die Aufgaben der Polizei?“ begrüßt!

Da waren sich alle cleveren Tintenfische schnell einig, ganz klar: „Diebe fangen!“ Die Polizisten erklärten uns aber, dass ihre Hauptaufgabe das Helfen ist, wie beispielswese bei Unfällen oder wenn sich jemand verlaufen hat.

Da beim „Tun“ mehr Dinge gelernt werden, folgte schon bald der praktische Teil. Wir erkundeten die Umgebung der Kita und suchten die „Magische Grenze“. Diese fanden wir auch: Der „Stoppstein“ (Bordstein), der jeden zum Stehenbleiben auffordert. Und das wurde dann auch mit folgendem Spruch geübt.

„Will ich über die Straße geh'n, bleib ich erst am Stoppstein steh'n.
Ich schau nach links, ich schau nach rechts, ich schau nochmal nach links.
Geh, wenn die Straße ganz sicher frei ist, geradeaus.
Dann komm ich sicher gut nach Haus und nicht ins Krankenhaus.“

Am Zebrastreifen durften sich alle groß machen, damit uns die Autofahrer auch sehen. Dazu hoben die Kinder und auch die Erwachsenen den Arm weit hoch in die Luft!
Auf die Ampel achten haben wir auch gelernt. Das ist ganz einfach, bei Rot stehen, bei Grün gehen!

Nach unserer Rückkehr in den Kindergarten gab es sogar noch Geschenke: Jedes Kind bekam ein Malbuch, einen Aufgabenblock und einen „Fußgängerschein“, der zeigt, dass die Vorschüler jetzt vollwertige Verkehrsteilnehmer sind, die die Regeln kennen und sich auch an diese halten.

Auf diesem Wege möchten wir uns als Kindergarten nochmals bei dem netten Polizisten und der netten Polizistin bedanken, die uns diesen kurzweiligen und sehr informativen Vormittag ermöglicht haben.

Die Bücherei besucht den Kindergarten!

Wenn der Kindergarten nicht zur Bücherei kann, kommt die Bücherei in den Kindergarten. Leider machte die allgemeine Krankheitswelle auch vor dem Kindergarten Regenbogen nicht halt. Der lang geplante Büchereibesuch der Vorschüler drohte auszufallen, doch Frau Kramer, die seit Dezember die Leitung der Bücherei in Altlußheim innehat, erklärte sich kurzerhand bereit, die Kita zu besuchen und somit die Bücher in den Kindergarten zu bringen.

Mit dabei hatte sie die Bücher rund um den kleinen Igel „Der kleine Igel und das große Geschenk“, „Der kleine Igel verirrt sich im Schnee“, und „Der kleine Igel mit der roten Mütze“. Unterstützung hatte sie dabei, von einem kleinen Raben, der unsere Kinder mit seinen „Krächzen“ sofort in seinen Bann zog. Gemeinsam Bücher zu lesen, macht nicht nur Spaß, sondern trägt auch wesentlich zur Sprachentwicklung und Sprachförderung bei.

Bücher fördern die sprachliche Ausdrucksfähigkeit, die Entwicklung des Wortschatzes und unterstützen die Entfaltung von sozialer Kompetenz und Empathie bei Kindern.

Mit ihren Angeboten und Aktivitäten stellen Büchereien einen wichtigen Bildungspartner für Kindertageseinrichtungen dar. Eine wechselseitige Partnerschaft, die für den Kindergarten Regenbogen als auch für Frau Kramer eine große Bedeutung hat. Man darf gespannt sein, welche Ideen für die weitere Kooperation zwischen Kindergarten und Bücherei noch geplant sind. Vielen lieben Dank an Frau Kramer für den spannenden Vormittag!

Fußballtraining der „cleveren Tintenfische“!

Am letzten Freitag war ein sehr spannender und aufregender Tag für unsere Vorschüler. Nachdem sich diese für ein richtiges Fußballtraining ausgesprochen hatten, wurde dieses Vorhaben sofort in die Tat umgesetzt, und so nahmen wir Kontakt zu Herrn Lauer vom SV Altlußheim auf. Dieser freute sich sehr über unser Interesse und stellte uns an diesem Tag das Sportgelände des SV Altlußheim zur Verfügung. Doch zunächst trafen sich der „FC clevere Tintenfische“ mit deren „Trainern“ (bestehend aus drei Erzieherinnen, einem Erzieher und der Leitung) im Kindergartenhof des großen Regenbogens zur Mannschaftsbesprechung.

Dort sprachen wir über die wichtigsten Regeln im Fußball , sowie natürlich auch über das „Fair Play“, was gerade in dieser Sportart sehr wichtig ist. Auch ein „Schlachtruf“ durfte nicht fehlen, wobei wir erstmal klärten, dass ein Schlachtruf nichts mit einer Tierschlachtung zu tun hat! 

Anschließend machten wir uns zu Fuß auf den Weg Richtung Sportgelände, wo wir schon von einer weiteren Erzieherin aus dem kleinen Regenbogen erwartet wurden. Da einige noch nicht gefrühstückt hatten, stärkten wir uns dann erstmal mit einem leckeren Picknick, ehe Trainerin Nicole zur ersten Warmmachübung einlud. Bei dieser kam dann auch wirklich jeder in Schwung, und das Training nahm seinen Lauf. Es wurden viele schöne Tore erzielt – und auch von einigen hervorragenden Torhütern vereitelt! Man sah sehr viele Talente (darunter auch Manuel Neuer, Arjen Robben und Harry Kane ). 

Nachdem das Abschlussspiel mit 1:1 unentschieden endete, musste ein Elfmeterschießen die Entscheidung bringen … jeder Teilnehmer ging als Sieger vom Platz und bekam eine schöne Medaille überreicht. Leider ging der Vormittag viel zu schnell vorüber. Doch da das Trainerteam noch sehr viele tolle Ideen hat, gibt es hierfür nur eine Lösung: natürlich eine Fortsetzung der Trainingseinheit! Schließlich sind wir nun „richtige Fußballer“ und bereit, noch ein bisschen mehr darüber zu lernen. 

Das Bambini-Training in Altlußheim findet übrigens montags und mittwochs von 17 bis 18 Uhr statt. Wer also Interesse hat, darf sehr gerne einmal vorbeikommen und mitmachen!

Abschließend bedanken wir uns noch einmal ganz herzlich bei Herrn Lauer vom SV Altlußheim für die Bereitstellung der Sportanlage. Es war ein sehr gelungener Vormittag! 

Zitat des Tages: „Das ist der schönste Tag in meinem Leben, dass ich heute hier frühstücken darf.“ (wortwörtliche Aussage eines Kindes).