[Wappen] Gemeinde Altlußheim

Wichtiger Hinweis: Wenn Sie diesen Text lesen können, unterstützt Ihr Browser CSS nicht. Sie können die Inhalte dieser Internet-Seite sehen, jedoch nicht in der vorgesehenen Gestaltung. Bitte verwenden Sie dazu einen CSS-fähigen Browser – schauen Sie doch mal bei Mozilla.com vorbei!

Zum Inhalt | Zur Hauptnavigation | Weitere Inhalte

Ansichtsoptionen (nur mit CSS): Schrift normale Schriftgrößegroße Schriftgrößesehr große Schriftgröße Hilfe

Hauptinhalt

Sie sind hier: Start » Rathaus » Aktuelle Meldungen aus dem Rathaus » Künftig wird die Bevölkerung in Altlußheim im Notfall von drei Sirenen gewarnt

Meldung vom 26.08.2022:

Künftig wird die Bevölkerung in Altlußheim im Notfall von drei Sirenen gewarnt

Nach den verheerenden Hochwasserereignissen im vergangenen Jahr in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen sind durch den Bund Mittel aus einem Sonderförderprogramm „Sirenen“ für den Katastrophenschutz in das Land Baden-Württemberg geflossen, welche das Innenministerium Baden-Württemberg über die jeweils zuständigen Regierungspräsidien jetzt an die Kommunen des Landes ausschüttet.

Auch die Gemeinde Altlußheim hat nach Zuschussbeantragung im Spätjahr des vergangenen Jahres einen entsprechenden Zuwendungsbescheid erhalten und kann somit auf Gelder aus dem Sonderförderprogramm zurückgreifen.

Die in Altlußheim bereits installierten vier Motorsirenen sollen nun durch modernere elektronische Sirenen ersetzt werden, welche leistungsstärker sind und dem neusten technischen Stand entsprechen.

Nach erfolgter Ausschreibung der Maßnahme im Frühjahr soll in diesen Tagen nun mit der Umsetzung durch eine Fachfirma begonnen werden.

Rathaus-Sirene Lupe [Bildunterschrift: Rathaus-Sirene]

Eine Beschallungsprognose kommt zum Ergebnis, dass die Gemeinde künftig nur drei Standorte benötigt, um das gesamte Ortsgebiet mit Ausnahme der Außengebiete zu beschallen.

Die bereits vorhandenen Standorte Mozartstraße und Körnerstraße bleiben erhalten. Neu hinzu kommt eine Sirene auf dem Dach des Bauhofes in der Robert-Bosch-Straße. Die bisherigen weiteren Standorte auf dem Rathaus und der Friedensstraße werden zurück gebaut.

„Die finanzielle Belastung der Gemeinde hält sich durch die Fördergelder in Grenzen“ so Bürgermeister Uwe Grempels. „Pro Sirenenstandort wird die Gemeinde einen Zuschussbetrag von 10.850,-- EUR erhalten. Wir gehen derzeit von einer Eigenleistung von dann noch ca. 20.000 EUR aus. Der Gemeinderat und auch die Verwaltung waren sich schnell einig, dass es wichtig ist, unsere Bürger*innen im Katastrophenfall auch künftig rechtzeitig und zuverlässig warnen zu können und es sich hierbei um gut investierte Gelder handelt“.

Die Verwaltung weist darauf hin, dass es während der Umsetzung der Maßnahme zu Lärmbelästigungen kommen kann. Nach Abschluss soll ein Funktionstest durchgeführt werden. Es wird daher um Verständnis gebeten.


Weitere Inhalte

Wiese vor der Rheinfranken-Halle Lupe [Bildunterschrift: Wiese vor der Rheinfranken-Halle]
 

Veranstaltungen

« September 2022 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2
 


© Gemeinde Altlußheim — Rathausplatz 1, 68804 Altlußheim — Telefon 06205/3943-0 KontaktImpressumDatenschutz