[Wappen] Gemeinde Altlußheim

Wichtiger Hinweis: Wenn Sie diesen Text lesen können, unterstützt Ihr Browser CSS nicht. Sie können die Inhalte dieser Internet-Seite sehen, jedoch nicht in der vorgesehenen Gestaltung. Bitte verwenden Sie dazu einen CSS-fähigen Browser – schauen Sie doch mal bei Mozilla.com vorbei!

Zum Inhalt | Zur Hauptnavigation | Weitere Inhalte

Ansichtsoptionen (nur mit CSS): Schrift normale Schriftgrößegroße Schriftgrößesehr große Schriftgröße Hilfe

Hauptinhalt

Sie sind hier: Start » Rathaus » Aktuelle Meldungen aus dem Rathaus » B 39: Fahrbahndeckenerneuerung bei Alt- und Neulußheim

Meldung vom 11.08.2021:

B 39: Fahrbahndeckenerneuerung bei Alt- und Neulußheim

Aktuelle Pressemitteilung des Regierungspräsidiums Karlsruhe

Bauabschnitt 2 abgeschlossen / Kurzfristiger Baubeginn 3. Bauabschnitt seit 9. August 2021

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wird seit Ende Mai 2021 die Fahrbahn der B 39 zwischen der Einmündung K 4250 Richtung Ketsch bei Altlußheim und dem Knotenpunkt B 39/ L 723/ L 560 bei Hockenheim saniert.

Die Maßnahme ist in drei Abschnitte mit mehreren Unterphasen unterteilt. Der erste Bauabschnitt zwischen dem Lußhofknoten und der Einmündung B 39 /K 4250 auf dem Rheindamm Richtung Ketsch wurde bereits am 21. Juli 2021, der sich daran anschließende zweite Bauabschnitt bis zur Deponie am Knoten B 39 / Hockenheimer Straße am 9. August 2021 fertiggestellt.

Das Bauende der dritten Phase war für den 27. August 2021, zum Ende der Sommerferien von Rheinland-Pfalz vorgesehen. Aufgrund der Witterung mit erheblichen Niederschlägen in den letzten Wochen, hatte sich die Maßnahme jedoch um eine Woche verzögert, so dass durch diese Verschiebung die bauausführende Firma zunächst Verzögerungen aufgrund von Problemen bei der Disposition der Einsätze der Asphaltkolonen angekündigt hatte. Damit hätte das geplante Bauende nicht mehr eingehalten werden können, was zu erheblichen Verkehrsbehinderungen des Buslinienverkehrs, insbesondere des Schülerverkehrs und des Individualverkehrs geführt hätte. Glücklicherweise ist es der Baufirma durch Umdisponierung gelungen, den Asphalteinbau für den ersten Teil des dritten Bauabschnitts nun kurzfristig ab dem 12. August 2021 durchzuführen. Dazu musste jedoch gestern, 9. August 2021 mit den Vorarbeiten begonnen werden, so dass durch das knappe Zeitfenster, die Öffentlichkeit nicht wie üblich vor Beginn der Arbeiten informiert werden konnte. 

In dem nun begonnenen 3. Bauabschnitt werden der Bereich der B 39 zwischen der Deponie am Knoten B 39 / Hockenheimer Straße und der Brücke über die L 560 sowie der südliche Abzweig der B 39 Richtung Neulußheim saniert. Die B 39 bleibt zwischen der Deponie und dem Abzweig nach Neulußheim in diesem Abschnitt voll gesperrt. Verkehrsteilnehmer, die von der L 723 aus Hockenheim in Richtung Neulußheim / Altlußheim und Karlsruhe kommen, werden im Einbahnverkehr am Baufeld vorbeigeführt. Verkehr aus Altlußheim / Neulußheim in Richtung Hockenheim wird durch Neulußheim zur L 560 und von dort weiter Richtung Norden umgeleitet. Eine örtliche Umleitung ist ausgeschildert.

Im Zuge der Baumaßnahme werden insgesamt 45.000 Quadratmeter Asphaltdeckschichten erneuert. Zusätzlich wird auf einer Fläche von etwa 12.000 Quadratmetern eine grundhafte Erneuerung durchgeführt. Darüber hinaus werden 1.200 Meter Schutzplanken am äußeren Fahrbahnrand ausgetauscht.

Die Kosten der Maßnahme betragen rund 2,8 Millionen Euro und werden vom Bund getragen.

Im Anhang unter dieser Pressemitteilung steht die Verkehrsführung zum Download bereit.

Skizze 1: Verkehrsführung von / nach Altlußheim / Neulußheim

Skizze 2: Verkehrsführung Knoten B39/L723/L560 

Hintergrundinformationen

Die B 39 zwischen der Rheinbrücke Speyer und der L560 bei Hockenheim ist aufgrund ihres Zustandes ein sanierungsbedürftiger Erhaltungsabschnitt im Erhaltungsprogramm des Landes Baden-Württemberg. Durch die Sperrung der Salierbrücke und den gleichzeitigen Umbau des Lußhofknotens in unmittelbarer Nähe hat sich das Verkehrsaufkommen auf der B39 im Bereich Altlußheim und Neulußheim auf ein Minimum reduziert. Das Regierungspräsidium Karlsruhe nutzt diesen Umstand zur Erneuerung der B39, um so die Verkehrsbelastung der Gemeinden Altlußheim und Neulußheim so gering wie möglich zu halten.

 

Umbau Lußhofknoten

Gleichzeitig bleibt im Zuge des Umbaus des Lußhofknoten der Bereich zwischen Lußhofknoten und Abzweig K 4250 Richtung Ketsch bis zum 27. August 2021 voll gesperrt. Auch hier wird die Fahrbahn der B 39 grundhaft saniert.

Weitere Informationen zu den Arbeiten am und um den Lußhofknoten sind auf der Projektseite im Internet unter folgendem Link zu finden:

https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/abt4/ref471/seiten/b-39-l-722-lusshof/

Für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen bittet das Regierungspräsidium Karlsruhe die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Weitere Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen finden sich im Internet unter www.vm.baden-wuerttemberg.de, www.baustellen-bw.de.

Die Verkehrslage in Baden-Württemberg – jederzeit und immer aktuell mit der „VerkehrsInfo BW“-App der Straßenverkehrszentrale Baden-Württemberg. Weitere Informationen zum Thema Verkehr und den Link zum kostenlosen Download finden Sie unter https://www.svz-bw.de

PDF-DokumentSkizze 1: Verkehrsführung von / nach Altlußheim / Neulußheim Skizze 1: Verkehrsführung von / nach Altlußheim / Neulußheim
PDF-DokumentSkizze 2: Verkehrsführung Knoten B39/L723/L560 Skizze 2: Verkehrsführung Knoten B39/L723/L560

Weitere Inhalte

Rettungsturm am Blausee Lupe [Bildunterschrift: Rettungsturm am Blausee]
 

Veranstaltungen

« Mai 2022 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
 


© Gemeinde Altlußheim — Rathausplatz 1, 68804 Altlußheim — Telefon 06205/3943-0 KontaktImpressumDatenschutz